https://www.ritalass.de/files/gimgs/th-65_RitaLass_Thomas_gesamt_behnelux_n_web_gr.jpg
https://www.ritalass.de/files/gimgs/th-65_RitaLass_Thomas_Kapital_behnelux_web_gr.jpg
https://www.ritalass.de/files/gimgs/th-65_RitaLass_Thomas_DetailDeckel_behnelux_web_gr.jpg
https://www.ritalass.de/files/gimgs/th-65_RitaLass_Thomas_Behältnisse_behnelux_web.jpg
https://www.ritalass.de/files/gimgs/th-65_RitaLass_Thomas_offe_Titel_behnelux_n_web.jpg
https://www.ritalass.de/files/gimgs/th-65_RitaLass_Thomas_offen_Impre_behnelux_web.jpg

Warum der Ostwind frösteln lässt
Dylan Thomas, Atelier für Buchkunst und Gestaltung Claudia Richter, Halle (Saale) 2017
Unikaler Einband für das Künstlerbuch von Claudia Richter (außerhalb der Nummerierung)

dreiseitig eingefasster Halblederband in Futteral und Schachtel
Dreiseitig eingefasster zartrosa Maroquin-Halblederband mit dunkelgrauen Lederkapitalen. Die Deckel sind außen bord a bord mit hellem Buntpapier in zarten Rot- und Blautönen bezogen. Das Buntpapier ist mehrschichtig mit transparenten Farbschichten gefärbt und bedruckt und besticht durch die Farbtiefe, die dadurch entstanden ist. Dezente Farbfolienprägungen auf den Deckeln in Cremeweiß sorgen für einen zusätzlichen optischen und haptischen Reiz. Auch die hellen grünlichen Vorsätze sind mehrschichtig überfärbt und bilden einen Übergang zu den zarten hellblauen Grafiken und dem hellgrau gedruckten Text im Inneren des Künstlerbuches von Claudia Richter. Das Buch ist von einem zartrosa Futteral in einer Schachtel geschützt, die die Farbigkeit der Vorsätze wieder aufgreift.
17 × 27 cm, 2018

1200 €

Fotos: Matthias Behne (lautwieleise.de)

Das Künstlerbuch "Warum der Ostwind frösteln lässt" mit einem Gedicht von Dylan Thomas ist Teil des Gemeinschaftsprojektes "Winterreise", auf die sich die Büchkünstler*innen Annegret Frauenlob, Friederike von Hellermann, Rita Lass, Sven Märkisch und Claudia Richter begeben haben. Es entstanden insgesamt fünf verschiedene Künstlerbücher, je mit 10 Exemplaren römisch nummeriert in Gemeinschaftsbox und 8 Einzelexemplaren arabisch nummeriert. Dieses Exemplar entstand zusätzlich als eines von zwei Unikaten und bot eine weitere Möglichkeit des künstlerischen Austausches zwischen Rita Lass und Claudia Richter.

> weitere Einbände